Naturheilpraxis für Klassische Homöopathie
Renate Avramis
Stacks Image p153648_n30
Naturheilpraxis für
Klassische Homöopathie
Renate Avramis
Stacks Image p153648_n50

Was ist eigentlich Homöopathie?

Was ist eigentlich Homöopathie?
Das Unbehagen einer anonymen Apparatemedizin und Medikamenten mit schädlichen Nebenwirkungen, die lediglich am Symptom kurieren, ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Besonders betroffen sind Menschen, die an chronischen Krankheiten leiden, denn sie können von der herkömmlichen Medizin nur selten wirklich geheilt werden. Auch kommen Kinder immer häufiger durch Antibiotika und Impfungen in den Kreislauf ständigen Krankseins. Ganz andere Wege beschreitet die Homöopathie. Sie arbeitet ausschließlich mit den positiven Heilkräften der Natur. Bereits bei der Diagnose steht der ganze Mensch im Mittelpunkt; den ganzen Menschen zu heilen ist das Ziel.
Eine eigenständige Therapie

Häufig begegnet man der Meinung, die Homöopathie sei ein Überbegriff oder Sammelbecken verschiedenster "alternativer" Heilmethoden. Dies trifft jedoch nicht zu.
Die homöopathische Therapie ist eine eigenständige Therapie mit klar definierten Gesetzen.
  • eine ganzheitliche TherapieDer Patient wird vom Homöopathen nicht nur unter dem Aspekt der Krankheit betrachtet, sondern als ganzer Mensch aus Körper, Seele und Geist. Auf allen drei Ebenen erfährt er durch die Therapie besseres Wohlbefinden. Neben den Symptomen der Krankheit bezieht der Homöopath auch die Lebensgewohnheiten des Patienten, seine Gedanken und Träume, Ängste und Sorgen in sein Gesamtbild mit ein.
  • eine sanfte TherapieSie regt die Lebensenergien des Körpers an und stellt durch eine ge zielte Medikation das verlorene Gleichgewicht des Organismus wieder her. Symptome werden nicht durch starke Medikamente unterdrückt, schädliche Nebenwirkungen und Folgeschäden treten nicht auf.
  • eine individuelle Therapie Jeder Patient bekommt sein persönliches, auf seinen individuellen Zustand abgestimmtes Arzneimittel. Wenn fünf Patienten mit demselben Leiden, z.B. Migräne, einen Homöopathen aufsuchen, wird dieser wahrscheinlich jedem der fünf ein anderes Heilmittel verschreiben. Selbst wenn das allgemeine Krankheitsbild übereinstimmt, können die persönlichen Krankheitsbilder der einzelnen Patienten doch sehr verschieden sein.

    In ausführlichen, den ganzen Menschen erfassenden Einzelgesprächen, die sich über ein bis zwei Stunden erstrecken können, macht sich der Homöopath ein vielschichtiges Bild von der Krankengeschichte des Patienten. Erst dann und nach sorgfältiger Prüfung wird die passende Arznei verordnet.
  • eine wirksame Therapie In akuten wie in chronischen Krankheitssituationen ist die Homöopathie in der Lage, sanft, dauerhaft und auf dem kürzesten Weg die Gesundheit wieder herzustellen. Besonders bei langwierigen chronischen Leiden wie Rheuma, Asthma, Neurodermitis, psychosomatischen Krankheiten u.a., überzeugt die Homöopathie durch ihre Heilerfolge.
  • eine kostengünstige TherapieDie Homöopathie benötigt keine aufwendigen diagnostischen oder therapeutischen Hilfsmittel und keine teuren Medikamente. Selbst Krankenhaus- und Kuraufenthalte können häufig vermieden oder erheblich verkürzt werden. Bezahlt wird lediglich die Zeit des Therapeuten und die Kunst seiner Arzneimittelwahl. Die Kosten für die Arzneien selbst fallen kaum ins Gewicht.
  • Show More
Der Entdecker der Homöopathie

Im Jahre 1790 stieß der Apotheker, Chemiker und Arzt Dr. Samuel Hahnemann auf ein Naturgesetz, welches lautet:

similia similibus curentur
- Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt

Durch Selbstversuche mit Chinarinde stellte Hahnemann fest, dass er malariaähnliche Symptome entwickelte und später konnte er mit verdünnter potenzierter Chinarinde Malariakranke heilen. Dieses Wirkprinzip ist die fundamentale Grundlage der klassichen Homöopathie!

Für die Praxis bedeutet dies folgendes:
Eine Arzneisubstanz kann einen kranken Organismus genau dann und nur dann heilen, wenn die Krankheitssymptome des Organismus (Krankheitsbild) im wesentlichen mit den Symptomen übereinstimmen, welche diese Arzneisubstanz im gesunden Organismus zu verursachen vermag (Arzneimittelbild).

Es müssen also die individuell ausgeprägten Krankheitszeichen des Patienten mit den charakteristischen, auffallenden und sonderlichen Symptomen des Arzneimittels in Bezug gesetzt werden.
Vorteile der Homöpathie
Zeit und Gehör für den Patienten und sein individuelles Krankheitsbild
Behandlung eines Krankheitsbildes, nicht eines einzelnen Symptoms
Stimulierung der Selbstheilungskräfte des Körpers
Verbesserung der Lebensqualität
frei von schädlichen Nebenwirkungen und hergestellt aus natürlichen Grundstoffen
Gesundheitsvorsorge durch konstitutionelle Behandlung, Krankheiten deuten sich im Vorfeld an
  • Naturheilpraxis für Klassische Homöopathie
    Renate Avramis

    Heilpraktikerin mit Diplom und Zertifizierung
  • Schlesierstraße 46f
    65582 Diez

    Telefon: 06432 - 3418014
  • Naturheilpraxis für Klassische Homöopathie
    Renate Avramis

    Heilpraktikerin mit Diplom und Zertifizierung
  • Schlesierstraße 46f
    65582 Diez

    Telefon: 06432 - 3418014